Cranio-Mandibuläre Dysfunktion (CMD)

Was hat Ihr Kauorgan mit der Wirbelsäule zu tun?

Das menschliche Kauorgan kann nicht getrennt werden vom Muskel- und Bewegungsapparat des übrigen Körpers: Kopf, Nacken, Schultergürtel und Wirbelsäule sind über Muskelgruppen eng miteinander verbunden. Diese Verbindung erstreckt sich bis in das menschliche Becken.

Muskuläre und skelettale Veränderungen haben daher immer auch Auswirkungen auf die Statik der Körperhaltung – eventuell mit schwerwiegenden Folgen. Schwindel, Migräne, Nackenverspannungen und Rückenschmerzen können daraus entstehen.

Fehlerhafte Bisslagen und ihre Folgen

„Fehlkontakte“ auf den Kauflächen der Zähne führen über ein neuromuskuläres Reflexgeschehen zu muskulären Fehlfunktionen und in der Folge zum Krankheitsbild einer cranio-mandibulären Dysfunktion (CMD).

Die CMD stellt eine Fehlsteuerung des Kauorgans dar. Sie äußerst sich in physisch-körperlichen Veränderungen und kann erhebliche psychosoziale Belastungen für den betroffenen Patienten mit sich bringen.

In unserer Praxis „reparieren“ wir nicht nur Zähne, sondern korrigieren auch deren Bisslage. Bei muskulärer Fehlfunktion behandeln wir interdisziplinär mit Physiotherapeuten und Osteopathen. 

un-gleichgewicht